StartseitePersönlichProgrammWahlinfosBibliothekInternet-LinksMedienzentrumAktivitätenRechtliches

Wahlinfos:

Allgemein

Erst- /Zweitstimme

Stimmzettel

Briefwahl

Deutschland

Bayern

Wahlkreis Neu-Ulm

Ergebnisse

Allgemein:

Startseite

Bilder

Lebenslauf

Privat

Spenden

Sie haben bei der Bundestagswahl zwei Stimmen. Auf jeder Hälfte des Stimmzettels darf nur ein Wahlvorschlag gekennzeichnet werden.

Sie können sich aber auch darauf beschränken, nur eine Stimme, sei es die Erststimme für eine/n Direktkandidaten/in oder die Zweitstimme für eine Partei, abzugeben. Dann ist die jeweils nicht abgegebene Stimme ungültig.

Das Stimmensplitting wird immer häufiger genutzt. Entweder werden mit beiden Stimmen verschiedene Parteien gewählt, oder es wird mit der Erststimme ein unabhängiger Kandidat und mit der Zweitstimme eine Partei gewählt.

Stimmensplitting = Stimmenaufteilung


Die Erststimme für die Wahl eines Wahlkreisabgeordneten wird auf der linken, schwarzgedruckten Hälfte des Stimmzettels abgegeben.

Mit Ihrer Erststimme bestimmen Sie direkt, welcher Direktkandidat den Wahlkreis Neu-Ulm im Bundestag vertreten soll. In jedem der 299 Wahlkreise ist die Person gewählt, welche die meisten gültigen Erststimmen erhält.

Die Zweitstimme für die Wahl der Landesliste einer Partei wird auf der rechten, blaugedruckten Hälfte des Stimmzettels abgegeben.

Über die Sitzverteilung der Parteien im Bundestag bestimmen grundsätzlich nur die Zweitstimmen. Die mindestens 598 Sitze im Bundestag werden im Verhältnis aller Zweitstimmen auf die Parteien verteilt. Die 5 Prozent-Klausel ist hierbei zu beachten.

Mit der Zweitstimme entscheiden Sie sich für eine Vielzahl von Bewerbern in der von den Parteien festgelegten Reihenfolge. Deshalb ist die Zweitstimme unpersönlicher als Ihre Erststimme, da Sie in der Regel nicht wissen, wen Sie durch die Stimmabgabe in den Bundestag wählen.